Kommentare … mal wieder!

Ich habe es, wie versprochen, endlich geschafft und habe eine Benachrichtigungsfunktion implementiert. Zum Einsatz kommt nun das Plugin „Subscribe to Comments Reloaded“. Damit habt ihr die Möglichkeit, euch bei neu eingegangenen Kommentaren eine Nachricht zuschicken zu lassen, so dass ihr nicht regelmäßig nachsehen müsst, ob euch jemand geantwortet hat. Die entsprechende Option findet ihr unter dem Eingabeformular für Kommentare unterhalb eines Artikels. Alternativ funktioniert das Ganze auch ohne einen eigenen Kommentar. Sollte es damit irgendwelche Probleme geben, lasst es mich bitte wissen.

Zum anderen sind in letzter Zeit ständig Spam-Kommentare eingegangen. Da ich neue Kommentare erst freischalten muss, fällt dies nicht groß auf. Die meisten dieser Kommentare sind sehr eindeutig und/oder teilweise sehr kryptisch. Andere wiederum sind scheinbar harmlos wie folgende Zitate zeigen:

Wirklich Nice! Gefaellt mir sehr! Wo ist denn der Facebook-Like-Button?

und:

Lehrreicher Blogpost. Cool, wenn man sowas auch mal aus einem anderen Blickwinkel beschrieben lesen kann.

Natürlich ist man zunächst geschmeichelt, antwortet vielleicht freundlich drauf und auch ihr werdet euch fragen: „Wieso ist das denn Spam?“. Vom Kommentar selbst stimme ich euch vollkommen zu, da ist nichts verwerfliches bei (abgesehen davon, dass ich auffällig oft nach Facebook gefragt werde). Jedoch kann jeder bei Abgabe eines Kommentars auch auf (s)eine Webseite verlinken und da kamen mir diese Kommentatoren merkwürdig vor. Die angegebenen Seiten waren nicht weiter anstößig, wirkten aber wie Werbeseiten für teilweise bekannte Marken, waren jedoch definitiv nicht offiziell (*). Zudem waren noch „Beispielseiten“ im Menü vorhanden und es wurde nur ein Produkt „getestet“. Ich gehe daher von „Geldmache durch Werbung“ aus. Aber auch die hinterlassenen E-Mail-Adressen sprechen Bände, waren kaum lesbar oder hatten einen merkwürdigen Provider. Was ich eigentlich sagen will: es existiert seit der Umstellung auf WordPress weiterhin Spam, wenn auch in einem geringeren Maße. Und sollte ich mal einen Kommentar fälschlicherweise als Spam einstufen, so finden echte Leser sicher eine Möglichkeit auf der Seite, um mir einen entsprechenden Hinweis zukommen zu lassen. Ich werde meinen Fehler dann umgehend korrigieren. (**)

Und zu guter Letzt noch ein Hinweis: sollte ich einen Kommentar von euch bereits einmal freigeschaltet haben, so müssten die folgenden Kommentare von euch sofort freigeschaltet werden. In der Regel werde ich diese zwar auch prüfen, aber mit großer Wahrscheinlichkeit seid ihr „ungefährlich“ 😉

Also dann, viel Spaß beim weiteren Kommentieren!

(*) Ich werde die erwähnten Seiten nicht verlinken, sonst hätte ich die Kommentare auch gleich zulassen können.

(**) Betrifft auch den umgekehrten Fall – also wenn ich den Spam mal fälschlicherweise freischalte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.